Ich habe lange überlegt, ob ich mich an den Bau einer so umfangreichen Homepage wagen sollte, doch wer nicht wagt, gewinnt auch nicht. Also hier mein Produkt ohne fremde Hilfe. Ich wollte diese Seite mehr in Richtung Chronik gestalten, denn im vergangenen Jahr (2005) hatten wir ja unser 25-jähriges Bestehen. Und wenn sich Leute diese Seite ansehen, sind es bestimmt in der Mehrzahl Fans aus den vergangenen Jahren, bei denen dabei sicher schöne Erinnerungen wach werden. (D.Kotte - April 2006)

Im Frühjahr 1980 nahm das "Unheil" also seinen Lauf. Aus den bestehenden Cottbuser Bands "Seguin" und "Novativ" wollten ein paar Musiker mal etwas anderes machen und gründeten eine neue Band, "Plattform". Uli Schenker (keyb), Ecki Bartzsch (git), Micha Bronke (dr), Jerry (voc) und ich, Detlef Kotte (bg) probten und spielten dann auch ab Pfingsten des Jahres Songmaterial von ELP, Manfred Mann, Toto, diverse Blues-Rock-Sachen, viel melodiöses Zeug. Angenehme und treue Wegbegleiter und die werden oft viel zu wenig erwähnt, waren die Techniker Uwe Fabiunke, Dietmar Schulze und Ulli Dümke. Wir waren damals die Cottbuser Band, die als erste mit einer richtigen, vom Saal aus gesteuerten, Ton- und Lichtanlage arbeitete. Es war eine wunderschöne Zeit, Aufbruchstimmung, wir kamen überall gut an und hatten richtig gut zu tun. Unser Aktionsradius wurde immer größer, denn da, wo wir spielten, waren wieder Leute aus der Nachbargegend, die wollten uns dann auch haben. Der LO (größerer Transporter, für die, die es nicht mehr wissen) wurde mit vielen Anträgen und Genehmigungen angeschafft, damit die immer größer werdende Anlage transportiert werden konnte. Wir erreichten in kürzester Zeit die sogenannte "Sonderstufe". Jede Band, die öffentlich spielen wollte, mußte sich einer Jury (Partei- und Kulturfunktionäre) stellen, vorspielen und bekam dann eine Einstufung (hatte was mit der Höhe der Gage zu tun). Nebenbei gesagt, wenn ich heute so sehe und höre, was auf die Bretter gelassen wird, dann denke ich, diese Einstufungen sollte man wieder einführen. Nun gut, es kam die Zeit des Endes dieser Besetzung, denn im Herbst 1982 holte sich die Armee den Keyboarder und ein Teil der Band wollte sowieso etwas härtere Musik machen und kleinere Quärelen gab es auch. Wir hatten da auch schon zwei Neue im Visier.

zurück..........Auswahl-Besetzungen..........Startseite