Nun, 2014-15, gab es nochmal einen Ruck im Gefüge des Orchesters. Ich habe wieder eine gute Besetzung am Start, denn es war schon immer ein Aushängeschild der Band, daß musikalisch und auch visuell mehr geboten wird, als man es vom "Durchschnitt" kennt.

Mein Sohn Martin und Daniel Werner spielen die Gitarren und singen. Am Schlagzeug ein neuer Kollege ist Stephan Wocko aus dem Sorbenland. Daniel hat ja manchmal schon bei uns gespielt und den Stephan hat Martin von seinem "Ausflug" mitgebracht. Mit den Jungen macht das wieder richtig Spaß und es kommt sehr frisch rüber. Wir spielen viel Material von Lynyrd Skynyrd und den Brüdern Van Zant, also erdigen Southern-Rock. Das ist Musik die in die Beine geht und eine gute Stimmung erzeugt. Die Leute bescheinigen uns das jedesmal bei unseren Auftritten und nehmen diese Veränderung wohlwollend auf. Aber im Programm sind auch große Rock-Klassiker von Led Zep, Ozzy Osbourne, Status Quo, Free, Steppenwolf, Collective Soul u.ä.

Lassen wir "den alten Dampfer" also nochmal über die Bretter, die die Welt bedeuten, tuckern. Solange es uns und dem Publikum Spaß macht und er nicht absäuft, bleibe ich drauf, denn der Kapitän verlässt als Letzter das Schiff und ................................gestorben wird auf der Bühne.

 

 

 

zurück .....................Auswahl-Besetzungen...................Startseite